Inxmail Blog

20 Jahre Inxmail

Weihnachtskampagnen: Ideen und Tipps

  • 05.11.2013 von Katja Hänsler
  • Rubrik: Tipps und Tricks

Bald ist es wieder soweit – Weihnachten steht vor der Tür. Für viele Unternehmen eine der wichtigsten Zeiten. Der Absatz steigt in dieser Jahreszeit enorm. Vor allem auch der eCommerce-Bereich profitiert vom Weihnachtsgeschäft. Das E-Mail-Marketing ist dabei der wichtigste Kanal im Online-Marketing. Deshalb ist es umso wichtiger, frühzeitig mit der Planung der eigenen Weihnachtskampagne zu starten. Der richtige Zeitpunkt für den Start hängt vom jeweiligen Unternehmen und der Art der Kampagne ab. Jedoch sollten Marketer mit der Umsetzung nicht erst zu Weihnachten beginnen. Auch die Vorweihnachtszeit, die bereits Ende Oktober beginnt, lässt sich hierfür ideal nutzen.

In diesem Blog-Beitrag liefern wir Ihnen einige Ideen und Tipps für Ihre eigene Weihnachtskampagne. Lassen Sie sich inspirieren und beginnen Sie am Besten noch heute mit der Umsetzung!

Wir haben uns für Sie die Zahlen des Weihnachtsgeschäfts 2012 vom bvh (Bundesverband des Deutschen Versandhandels) angeschaut und fassen diese hier kurz zusammen. Das letztjährige Weihnachtsgeschäft im (Online- und Versand-) Handel verzeichnete einen Umsatz von 8,3 Mrd. Euro, das sind 22 % Steigerung zu 2011. Allein der eCommerce Anteil macht dabei 5,5 Mrd. Euro und damit 65 % des Gesamtumsatzes aus. Auch ist der eCommerce Anteil um 25 % im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

In der folgenden Grafik erhalten Sie einen Überblick über die meist gefragtesten bzw. die umsatzstärksten Güter im Weihnachtsgeschäft.

Vor allem die Bekleidungsindustrie verzeichnet mit 2,3 Mrd. Euro den größten Umsatz. Mit großem Abstand folgen Unterhaltungselektronik oder Bücher. Aber auch digitale Güter nehmen an Bedeutung zu – 1,7 Mrd. Euro in 2012. Dazu zählen Tickets für Sportveranstaltungen, Theater, Konzerte, Kino sowie der Kauf von Reisen.

Der Ausblick auf das diesjährige Weihnachtsgeschäft ist vielversprechend. Lassen Sie sich dieses Geschäft nicht entgehen und steigern Sie Ihre Umsätze durch professionelle und einzigartige Weihnachtskampagnen.

Bevor Sie Ihre Kampagne umsetzen, sollten Sie das Ziel, welches Sie damit erreichen möchten, festlegen. Geht es Ihnen primär um die Umsatzerlöse – Steigerung des Abverkaufs? Oder möchten Sie Ihren Kunden, Partnern und Interessenten einfach Wertschätzung entgegen bringen, um die Bindung zu stärken?

Wenn Sie das Weihnachtsgeschäft und damit Ihren Umsatz ankurbeln möchten, bieten Sie Mehrwert durch Sonder-Abverkaufsthemen. Dies können gezielte Rabatt-Aktionen, versandkostenfreie Bestellung, Express-Lieferungen (garantierte Lieferung) zu Weihnachten, Gewinnspiele oder Adventskalender (mit Prozenten für eigene Produkte) sein. Oder Sie bewerben Ihre Produkte in besonders ansprechender Form, z.B. mit Geschenktipps. Die eigenen Produkte oder Angebote lassen sich so auf eine charmante und liebenswerte Art vermarkten. Greifen Sie die weihnachtliche Stimmung auf, nutzen Sie diese und schaffen Sie Anreize, die zum Kauf auffordern. So kann der Absatz direkt gesteigert werden.

Geht es Ihnen hingegen um Wertschätzung, sollten Sie Ihren Empfängern Mehrwert abseits des täglichen Geschäfts bieten. Bedanken Sie sich für die Treue, wünschen Sie mit einem originellen Spruch „Frohe Weihnachten“. Beschenken Sie Ihre Abonnenten ohne Bedingungen. Also keine Prozente, sondern z.B. mit einem Adventskalender, Gewinnspielen, Gutscheinen oder einer kleinen Flasche Sekt. Aber auch mit Rezeptideen für Weihnachtsplätzchen, Tipps für Weihnachtsdekoration, Geschenkideen oder auch Weihnachtsliedern zum Download können Sie mit Sicherheit bei Ihren Empfängern punkten.

Ich habe für Sie ein paar ansprechende Weihnachtskampagnen gesammelt und möchte Ihnen damit Ideen für Ihre eigene Planung liefern.

Stage wünscht Frohe Weihnachten mit 10 Prozent

Stage wünscht seinen Kunden und Interessenten „Frohe Weihnachten“ mit einem besonderen Mailing. Diese Art von Mailings verschickt Stage aber nicht nur unmittelbar vor Weihnachten, sondern auch in der Vorweihnachtszeit. Hier geht es insbesondere um die Steigerung des Abverkaufs. Bei Kauf eines Tickets oder Gutscheins erhalten die Empfänger einen Nachlass in Höhe von 10 %. In der Weihnachtszeit sind viele Empfänger ratlos, wissen nicht was Sie ihren Liebsten schenken sollen, manchmal kommt da ein Newsletter mit Geschenketipps ganz gelegen. Das schöne bei Stage ist dabei: die Musicals werden direkt im Newsletter angeboten und zwar individualisiert mit dem Ort des Empfängers. Es werden dabei, insofern der Wohnort bekannt ist, nur Veranstaltungen in der Nähe des Empfängers angezeigt.

Mit einem emotionsweckenden Bild „Frau öffnet Gutschein und freut sich“ weckt Stage zudem das Interesse der Empfänger und impliziert die Freude, etwas Tolles zu verschenken. Damit Geschenke noch rechtzeitig unterm Baum landen, verweist Stage in allen Weihnachtsmailings auf den letztmöglichsten Bestelltermin mit garantiertem Versand bis Weihnachten. Das ist clever gelöst und gehört aus meiner Sicht in alle Mailings, die noch Mitte bis Ende Dezember verschickt werden!

Folgende Betreffzeilen hat Stage verwendet, um die Öffnungsraten in der Weihnachtszeit zu steigern und damit Öffnungsraten von über 40 % erzielt:

  • „Liebe Frau Gassert, sparen Sie 10% und verschenken Sie die schönsten Musical [&] Shows!“
  • „Noch kein Geschenk? Bis zum 21.12. buchen und wir liefern pünktlich zum Fest“
  • „Liebe Frau Gassert, Musical-Geschenkideen zum Nikolaus!“
  • „Liebe Frau Gassert, nur für Sie: Ihre Nikolaus-Überraschung!“
  • „Liebe Frau Gassert, Freude schenken ist so einfach!“

Tipps rund um die Betreffzeile finden Sie auch im Blog-Beitrag Betreff: 7 Tipps für mehr Erfolg.

Der Gravis-Adventskalender anderer Art

Adventskalender in der Weihnachtszeit steigern nicht nur den Umsatz, sondern vor allem die Bekanntheit des Unternehmens. Der virale Effekt bei solchen Kampagnen ist oft immens. Vorausgesetzt die Produkte, Inhalte und der Vorteil für den Empfänger eines Adventskalenders sind verlockend. Newsletter solcher Art werden häufig an Freunde weitergeleitet. Portale, Webseiten oder Blogger berichten darüber und verlinken dabei auf die Webseite.

Gravis nutzt zu Weihnachten ebenfalls einen Adventskalender auf der Webseite. Dieser wird begleitend per Newsletter beworben. Es wird nicht standardmäßig jeden Tag ein Türchen geöffnet, sondern am 1. Dezember werden alle Türchen gleichzeitig geöffnet. Tag für Tag schließt sich dann ein Türchen. Zu Beginn können also alle 24 Schnäppchen ergattert werden, deren Anzahl täglich abnimmt. So geben Sie den Empfängern mehr Zeit sich mit den Angeboten auseinander zu setzen und diese zu kaufen. Totzdem entsteht ein gewisser Druck sich zu beeilen, um nicht eine Gelegenheit zu verpassen.

Die Gravis-Adventsserie mit exklusiven Geschenken

Serien sind nicht nur leicht und automatisiert umzusetzen, sondern erwecken gut gestaltet auch besonders viel Aufmerksamkeit. Egal wie viele Teile eine Serie hat, mit einem E-Mail-Marketing Tool lassen sich Serien sehr schnell umsetzen. Alle Teile werden einmalig angelegt, der Versandrhythmus, Uhrzeit und der Tag können dabei eingestellt werden, sodass der Versand dann vollständig automatisiert abläuft. Auf diese Weise kann eine Serie z.B. auch zu unterschiedlichen Zeitpunkten für individuelle Zielgruppen starten, beispielsweise als Begrüßung, beim X-ten Kauf, Treue oder eben zu anderen Anlässen.

Gravis hat eine 12-teilige Serie mit iTunes Geschenken erstellt. Eine sehr schöne Idee für eine Adventsserie. Neben den Geschenken könnten natürlich noch Geschenke-Tipps der eigenen Produkte vermarktet werden.

Solche Serien sind meist auf einen Anlass, wie eben beschrieben oder eine Anmeldung speziell für diese Serie bezogen. Daher ist die Öffnungsrate oft sehr hoch. Bei dieser Serie lag die Öffnungsrate des ersten Teils sogar bei rund 83 % und bei allen weiteren Teilen auch zwischen 70 und 80 %. Auch die Klickrate bewegt sich in einem sehr erfolgreichen Bereich zwischen 22 und 53 %.

Der große Berliner Adventskalender 2013

Berlin Online bietet einen „klassischen Adventskalender“ mit tollen Geschenken aus unterschiedlichen Bereichen, wie Veranstaltungen oder Dinner-Gutscheine. Jedes Türchen öffnet sich für genau 24 Stunden am angezeigten Tag. In dieser Zeit kann sich jeder für das Gewinnspiel, allerdings immer nur für das aktuelle Türchen, auf der Webseite registrieren. Am Folgetag um 15 Uhr wird der Gewinner bekannt gegeben und per E-Mail benachrichtigt.

Der Adventskalender wird unter anderem im Newsletter beworben. Außerdem gibt es auf der Webseite, neben dem Kalender, auch eine Registrierungsmöglichkeit für die Benachrichtigungen zum Adventskalender-Gewinnspiel. Mit einem täglichen Newsletter, ab dem 1. Dezember werden dann die Abonnenten über die Gewinnchancen beim Großen Berliner Adventskalender informiert und mit zahlreichen Geschenkideen und Veranstaltungstipps versorgt. Beispielhaft hier das Mailing für den 24. Dezember 2012:

Das Berliner Weihnachts-Special beinhaltet nicht nur den Adventskalender, sondern auch verschiedene Angebote zu Feiern, Hotels, Veranstaltungen und viele weitere Tipps und Ideen rund um Weihnachten. Wie erfolgreich solche Gewinnspiele und Tipps sein können zeigt Berlin Online. Das Special hat eine Reichweite von 2,55 Mio. Page Impressions pro Monat, über 11.000 registrierte Teilnehmer zum Adventskalender und 3.000 angemeldete User pro Tag.

Die Weihnachtskarte per Print und E-Mail

Zu Weihnachten eine Weihnachtskarte verschicken, das gehört im B2B-Bereich fast zum Standard. Allerdings werden meist nur ein Teil der Kunden-, Interessenten- oder Partner-Ansprechpartner angeschrieben. Gibt es mehrere Kontaktpersonen in einer Firma, wählen viele nur den Hauptansprechpartner. Warum? Print-Mailings sind teuer. Möchten Sie dennoch alle Kontaktpersonen zu Weihnachten anschreiben? Dann erstellen Sie doch einfach eine begleitende E-Mail-Marketing-Kampagne im Stil der Print-Karte.

Tipp: Nutzen Sie an Weihnachten doch mal die Gelegenheit um das eigene Team vorzustellen. Geben Sie dem Newsletter ein Gesicht – die Empfänger erhalten eine Vorstellung des Newsletter-Teams. Dies lässt sich natürlich auf alle Abteilungen übertragen. Im Inxmail Beispiel wurde mit der Weihnachstkarte, per Print und E-Mail, das Customer-Care Team vorgestellt. Das Customer Care ist tagtäglich für unsere Kunden da, die Gesichter sind vielen Kunden jedoch unbekannt.

Mitarbeiter Weihnachtsserie

Warum sollte man zu Weihnachten nicht auch an die eigenen Mitarbeiter denken? Setzen Sie doch einfach mal eine 24-teilige Weihnachtsserie auf, speziell für Ihre Mitarbeiter. Beispielhaft sehen Sie hier eine Serie, in der jeden Tag vom 1. bis zum 24. Dezember ein Mailing mit der Vorstellung eines Mitarbeiters versendet wird. Oftmals sind die Firmen so groß und verzeichnen einen sehr schnelles Wachstum, sodass viele die eigenen Kollegen gar nicht oder nur sporadisch kennenlernen. Daher haben wir uns überlegt die eigenen Mitarbeiter zu interviewen und einen Art Steckbrief mit persönlichen Anekdoten zu verfassen und als Weihnachtsserie zu veröffentlichen. Dies fördert ein positives Arbeitsklima. Am 24. können Sie sich etwas ganz besonderes für Ihre Mitarbeiter einfallen lassen. Natürlich gibt es hier auch viele andere Möglichkeiten sich bei den eigenen Mitarbeitern zu bedanken und eine kleine Aufmerksamkeit zu schaffen.

Die Kampagne sollte auf jeden Fall zu Ihrem Unternehmen passen. Originell und auf die Empfänger zugestimmt sollte sie außerdem auch sein. Werden Sie kreativ und heben Sie sich von der Masse ab. Weitere Tipps zur Gestaltung von Mailings finden Sie auch im Blog-Beitrag Newsletter erstellen und gestalten. Wie sehen Ihre Kampagnen für Weihnachten aus? Wir freuen uns über Ihre Kommentare und wünschen Ihnen schon jetzt eine schöne und erfolgreiche Weihnachtszeit!

Über den Autor

Katja Hänsler

Zur Übersicht

Wissen

Ob Studien, Whitepaper, Webinare oder Case Studies – hier haben wir noch mehr E-Mail-Marketing-Wissen für Sie zusammengestellt:

Produkte & Services

Sie interessieren sich für unsere leistungsstarken Produkte oder unsere Services? Hier erfahren Sie mehr:

Inxmail Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden: Melden Sie sich gleich an und bekommen Sie Neuigkeiten rund ums E-Mail-Marketing direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden