Inxmail Blog

20 Jahre Inxmail

Videotrend im E-Mail-Marketing angekommen?

  • 10.11.2014 von Thomas Thürling
  • Rubrik: Tipps und Tricks

Online-Videos sind der am schnellsten wachsende Trend im Internet. Kein Onlinemedium, keine Social Media-Plattform kommt ohne die Einbindung von Videos aus. Gutgemachte Videos sind oft Grundlage für erfolgreiche Kampagnen im viralen Marketing; sie werden entsprechend gern über Social Media Plattformen verbreitet.

Die Einsatzmöglichkeiten von Videos sind vielfältig: Sie eignen sich für Imagekampagnen, für Produktvorstellungen mit Rundumansichten, Lernvideos oder Eventankündigungen.

Und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis dieser Trend auch im E-Mail-Marketing ankommt. Bereits erstellter Video Content findet, neben der Präsenz auf Ihrem Youtube Channel oder Ihrer Homepage, nun mit dem Newsletter einen weiteren Verbreitungskanal.

Technisch gesehen ist eine direkte Auslieferung eines Videos im Newsletter (noch) nicht sinnvoll möglich. Sie können zwar das Video bspw. mittels HTML5 Tag einbetten und als Datenpaket mitschicken, die überwiegende Mehrheit der Empfängerclients kann aber keine Videos wiedergeben.

Bei Trusted Dialog akkreditierte Versender können an Empfänger der United Internet Gruppe (GMX, Web.de, Freenet und T-online) sogenannte Play Up Video Mails senden. Diese werden in den genannten Clients direkt abgespielt.

Eine andere Variante ist das Einbinden animierter GIFs, die dann die Videosequenzen als Grafiken abbilden und animiert ablaufen lassen. Diese Lösung bringt auf jeden Fall Aufmerksamkeit, können aber ebenfalls nicht von allen Clients verarbeitet werden. Es wird dann ggfs. nur die erste Sequenz als Standbild angezeigt.

So bauen Sie Ihr Video im Newsletter ein

Eine Umsetzungsvariante, die wir häufiger sehen, ist der Einsatz einer einen Video Player imitierenden Grafik. Das Video selbst wird also nicht eingebettet, sondern per Bild verlinkt. Diese Lösung wird allgemein auch als Fake Player bezeichnet. Der Empfänger bekommt ein Sequenzbild mit typischen Bediensymbolen eines Videoplayers angezeigt und wird so animiert, auf „Play“ zu klicken. Dadurch öffnet sich die verlinkte Seite und der Browser spielt das Video ab.

Fazit

Noch sind beim Thema Videoeinsatz im E-Mail-Marketing ein paar Besonderheiten zu beachten. Mit wachsenden Bandbreiten, HTML5 und der Weiterentwicklung der Mailclients wird in Zukunft das Thema multimediale Darstellungen im E-Mail-Marketing aber mit Sicherheit attraktiver.

Wir empfehlen bis dahin, Ihre Newsletter Empfänger mit einer verlinkten Grafik zum Starten des Videos im Browser zu animieren. So haben Sie auch gleich eine weitere zuverlässige Gelegenheit, Ihre Klickrate zu erhöhen und Ihre Newsletterleser auf Ihre Webpräsenz zu lenken.

U+H Spezialmöbel und Ladenbau GmbH hat hier mehrere Bilder miteinander kombiniert, durch das Videoplayersymbol das Video gekennzeichnet und auf Youtube verlinkt.

Die Hammer Sport AG hat ebenfalls ein Bild eingebaut und mit Youtube verlinkt. Durch das Playersymbol „Trainings-Video“ und den Call to Action-Button „Video ansehen“ wird der Empfänger zum Klicken animiert.

Über den Autor

Thomas Thürling

Der Autor hat das Unternehmen mittlerweile verlassen.

Zur Übersicht

Wissen

Ob Studien, Whitepaper, Webinare oder Case Studies – hier haben wir noch mehr E-Mail-Marketing-Wissen für Sie zusammengestellt:

Produkte & Services

Sie interessieren sich für unsere leistungsstarken Produkte oder unsere Services? Hier erfahren Sie mehr:

Inxmail Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden: Melden Sie sich gleich an und bekommen Sie Neuigkeiten rund ums E-Mail-Marketing direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden