Inxmail Blog

20 Jahre Inxmail

Trigger-Mails erfolgreich im E-Commerce einsetzen (Teil 3)

  • 19.01.2015 von Michael Waßmer
  • Rubrik: Fachwissen

Im vorangegangen Teil der Serie Connected E-Mail-Marketing ging es um den Versand von regulären Newslettern mit Hilfe einer professionellen E-Mail-Marketing-Versandlösung. Klassische Newsletter sind jedoch trotz Personalisierung Massen-Marketing. Dabei wird ein Mailing an viele Empfänger verschickt. Eine Individuellere Ansprache kann mit so genannten Trigger-Mails erfolgen, die Thema dieses Blogbeitrags sind.

Was sind Trigger-Mails?

Bei Trigger-Mails handelt es sich um automatisch zu bestimmten Anlässen versendete E-Mails. Als Anlass kommt beispielsweise eine Veranstaltung oder der Geburtstag des Empfängers infrage.

Der Anlass betrifft den Empfänger in der Regel direkt und hat deshalb eine besonders hohe Relevanz, was sich positiv auf die Öffnungs- und Klickrate eines solchen Mailings auswirkt.

Anlässe sind Teil des Empfängerdatensatzes und werden mit den anderen Empfängerdaten in der Empfängerliste der E-Mail-Marketing-Versandlösung gespeichert. Dabei können auch Datensätze aus unterschiedlichen Systemen, wie Online-Shop oder CRM-System, kombiniert werden. Nachfolgend zwei Beispiele für Trigger-Mails.

     

    Erfolgsbeispiel Geburtstagsmailings

    Wie erfolgreich Trigger-Mails sein können, zeigt das Beispiel Geburtstagsmailings. Das Geburtsdatum der Empfänger wird im Idealfall bereits als optionale Angabe bei der Newsletter-Anmeldung erfasst.

    Geburtstagsmailings sind sowohl bei der durchschnittlichen Öffnungs- als auch Klickrate erfolgreicher als normale Newsletter. Die durchschnittliche Verbesserung der Öffnungsrate zwischen dem Geburtstagsmailing und dem regulären Newsletter liegt bei 55%. Bei der Klickrate fällt die Verbesserung mit knapp 80% noch deutlicher aus, wie folgendes Schaubild zeigt.

    Geburtstagsmailings bringen zudem die eigene Wertschätzung gegenüber den Empfängern zum Ausdruck. Das vorhandene Potential kann dabei durch beigefügte Sonderangebote oder Gutscheine genutzt werden.

    Geburtstagsmailings werden auch längst noch nicht von allen Versendern verwendet. Deshalb ist die Aufmerksamkeit am Geburtstag so gut wie sicher.


      Persönliche Anlässe für Trigger-Mails nutzen

      Auch andere persönliche Anlässe eignen sich für den Versand von Trigger-Mails, wie zum Beispiel der Jahrestag der ersten Bestellung im Online-Shop. Damit die entsprechenden Daten in der Newsletter-Software vorliegen, braucht es eine Schnittstelle zwischen den beiden Systemen. Erst dann kann guten Gewissens von Connected E-Mail-Marketing gesprochen werden.


        Weitere Beiträge der Serie:

        Über den Autor

        Michael Waßmer

        Michael Waßmer ist fachlicher Leiter Online- und Performance-Marketing bei Inxmail. Als Experte für E-Mail-Marketing und "irgendwas mit Computern" ist der ehemalige Trainer und Consultant zudem Autor zahlreicher Fachbeiträge und Blogartikel.

        Zur Übersicht

        Wissen

        Ob Studien, Whitepaper, Webinare oder Case Studies – hier haben wir noch mehr E-Mail-Marketing-Wissen für Sie zusammengestellt:

        Produkte & Services

        Sie interessieren sich für unsere leistungsstarken Produkte oder unsere Services? Hier erfahren Sie mehr:

        Inxmail Newsletter

        Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden: Melden Sie sich gleich an und bekommen Sie Neuigkeiten rund ums E-Mail-Marketing direkt in Ihr Postfach.

        Jetzt anmelden