Inxmail Blog

20 Jahre Inxmail

Halloween im E-Mail-Marketing

  • 31.10.2013 von Michael Waßmer
  • Rubrik: Tipps und Tricks

Am heutigen Donnerstagabend ist Halloween! Als aufmerksamer Leser wurde man in den letzten Tagen durch zahlreiche Mailings in seinem Postfach an das bevorstehende Ereignis erinnert. Die zunehmende Bedeutung von Halloween als Anlass für schaurig-gruselige E-Mail-Kampagnen ist Grund genug, sich ein wenig mit dem Thema Halloween im E-Mail-Marketing zu beschäftigen.

Halloween –der Vorabend von Allerheiligen

Halloween ist ursprünglich ein alter katholischer Brauch aus Irland, der traditionell am Vorabend vor Allerheiligen begangen wird. Dieser wurde von irischen Einwanderern in die USA gebracht und hat sich dort zu dem entwickelt, was wir heute darunter verstehen. Der Begriff Halloween ist abgeleitet von engl. All Hallows’ Eve, was zu Deutsch so viel wie der Vorabend von Allerheiligen bedeutet. Eine der Traditionen an Halloween ist das von Haustür zu Haustür gehen von Kindern um von den jeweiligen Bewohnern Süßigkeiten zur erhalten. Bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen beliebt ist das Verkleiden als gruselige Gestalt.

Halloween in der Werbung

Seit einigen Jahren erfreut sich Halloween auch in Deutschland zunehmender Beliebtheit. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass die Werbung das Thema aufgegriffen hat und stark damit wirbt. Denn Halloween liegt aus Sicht der Werber günstig in der Lücke zwischen den Sommerferien und der Vorweihnachtszeit. Ähnlich wie beispielsweise Weihnachten oder Ostern bietet es für die Unternehmen eine optimale Gelegenheit, außerhalb der Regelkommunikation einen Dialog mit den Kunden zu eröffnen und diese für die eigenen Produkte zu begeistern. Die Zielgruppe sind dabei in erster Linie die kaufkräftigen Erwachsenen.

Die Werbung anlässlich Halloween dreht sich hauptsächlich um das Thema Gruseln. Wirklich schockierend ist sie dabei meistens jedoch nicht. Den meisten Anhängern von Halloween geht es um das Fest selbst, sowie das festliche Dekorieren und die Möglichkeit sich entsprechend zu verkleiden. Es muss daher auch nicht zwangsläufig ein tatsächlicher Bezug zwischen Halloween und den beworbenen Produkten bestehen. Da die meisten Menschen hierzulande mit Halloween keinen religiösen Hintergrund in Verbindung bringen ist das Thema auch weit weniger ernst als bei anderen Anlässen.

Halloween im E-Mail-Marketing

Auch im E-Mail-Marketing erfreut sich Halloween zunehmender Beliebtheit. Darauf deutet auch die von Jahr zu Jahr größer werdende Anzahl entsprechender Mailings im Posteingang hin. Dies ist wenig verwunderlich, da Mailings zu bestimmten Anlässen häufig höhere Öffnungs- und Klickraten haben als reguläre Newsletter. Für die Erstellung und Gestaltung von schaurig-schönen Halloween-Mailings eigenen sich die nachfolgenden Elemente besonders.

Betreffzeile

Die Betreffzeile soll den Leser zum Öffnen des Mailings animieren. Dabei ist es besonders wichtig, dass der Nutzen für den Empfänger deutlich kommuniziert wird. Nachfolgend finden sich einige Beispiele für Betreffzeilen zum Thema Halloween:

  • 10 € zu Halloween! (Schuhtempel 24)
  • Süßes statt Saures – Sparen Sie beim Kauf von Nero 2014! (Nero AG)
  • Süßes oder Saures? Lieber 60% Ersparnis auf über 15.000 Artikel! (dress for less)
  • Happy Halloween: gespenstische Prozente und gruselige Zugaben bei zooplus (zooplus)
  • Halloween-Spezial: Software-GESCHENK [&] schaurig gute Technikangebote! (Conrad Elektronik)
  • Halloween Special ab 127 EUR pro langes Wochenende (Sixt)

Motive

Mailings zum Thema Halloween beinhalten neben den beworbenen Produkten häufig folgende Motive in den unterschiedlichsten Kombinationen:

  • Kürbisse: ausgehöhlt und mit einem eingeschnitzten Gesicht versehenen sind sie an Halloween allgegenwärtig. Zudem stellen sie auch einen Bezug zur herbstlichen Jahreszeit her.
  • Hexen und Geister: Stehen für Zauberei und übernatürliche Kräfte. Sind meistens ziemlich hässlich und deshalb auch besonders gruselig.
  • Totenköpfe und Skelette: Stehen für die Vergänglichkeit allen Lebens. Der Tod hat den Menschen schon immer Angst gemacht.
  • Fledermäuse und Spinnen: Hausen meistens dort wo es dunkel und unheimlich ist. Außerdem haben viele Menschen Angst vor ihnen.
  • Vampire und Zombies: Sind per Definition gruselig und deshalb für jeden Schauer zu haben. Deshalb bestens geeignet um eine düstere Stimmung zu erzeugen.
  • Schwarze Katzen: Stehen für mögliches Unglück und die Dunkelheit der Nacht.
  • Bäume ohne Blätter: Stehen für den Tod und den herannahenden Winter.
  • Geisterhäuser und Grabsteine: Sind irgendwie unheimlich, aber ziemlich dekorativ.

Farben

Auch die Wahl der Farben spielt eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung von Halloween-Mailings.

  • Orange ist die Farbe der allgegenwärtigen Kürbisse.
  • Gelb ist die Farbe von Kerzenschein.
  • Rot ist die Farbe von Blut.
  • Schwarz und Grau sind die Farben des Todes und der Dunkelheit.
  • Weiß ist die Farbe von Geistern und Spinnenweben.

Fazit

Halloween ist inzwischen ein fester Termin im Kalender vieler E-Mail-Marketer. Es bietet einen idealen Anlass, um mit den Kunden auf Basis eines unverfänglichen Themas in Dialog zu treten. Auch wenn nicht unbedingt ein Bezug zwischen Halloween und den beworbenen Produkten bestehen muss, sollten die Mailings gut gemacht sein und den Kundennutzen deutlich darstellen. Marketer, die dieses Jahr noch keine Mailings zum Thema Halloween versendet haben, sollten den Termin auf jeden Fall für nächstes Jahr im Hinterkopf behalten.

Über den Autor

Michael Waßmer

Michael Waßmer ist fachlicher Leiter Online- und Performance-Marketing bei Inxmail. Als Experte für E-Mail-Marketing und "irgendwas mit Computern" ist der ehemalige Trainer und Consultant zudem Autor zahlreicher Fachbeiträge und Blogartikel.

Zur Übersicht

Wissen

Ob Studien, Whitepaper, Webinare oder Case Studies – hier haben wir noch mehr E-Mail-Marketing-Wissen für Sie zusammengestellt:

Produkte & Services

Sie interessieren sich für unsere leistungsstarken Produkte oder unsere Services? Hier erfahren Sie mehr:

Inxmail Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden: Melden Sie sich gleich an und bekommen Sie Neuigkeiten rund ums E-Mail-Marketing direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden