Inxmail Blog

20 Jahre Inxmail

Kennzahlen-Vergleich: E-Mail-Marketing Benchmark 2015

  • 08.10.2015 von Roman Schiffelholz
  • Rubrik: Fachwissen

Die Optimierung von Kennzahlen ist eine der großen Herausforderungen im E-Mail-Marketing. Benchmarks erleichtern dabei das Einordnen der eigenen E-Mail-Marketing-Aktivitäten. Für den Inxmail E-Mail-Marketing Benchmark 2015 wurden Öffnungsraten sowie Klickraten und weitere Kennzahlen von mehr als 1.000 Unternehmen untersucht. Der Benchmark ermöglicht durch einen Branchenvergleich die eigenen Stärken zu erkennen und mögliche Schwächen zu beseitigen.

Jetzt den aktuellen E-Mail-Marketing-Benchmark herunterladen

Mehrere zehntausend Newsletter aus dem Jahr 2014 mit einem gesamten Versandvolumen von mehreren Milliarden E-Mails wurden für den Inxmail E-Mail-Marketing-Benchmark 2015 ausgewertet. Trigger- und Transaktionsmails wurden bei der Datenerhebung nicht berücksichtigt. Eine Erkenntnis: B2B-Versender erzielten im Jahr 2014 durchschnittlich eine Öffnungsrate von 27,7 Prozent. B2C-Kampagnen lagen mit 30,5 Prozent im Durchschnitt etwas darüber. Die mittleren Öffnungsraten sind bei beiden Zielgruppen im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken. Gerade deshalb rückt das Thema relevante Inhalte mit Mehrwert für die Empfänger immer weiter in den Vordergrund, denn nur mit relevanten Inhalten können Versender sich langfristig gegen die zunehmende Konkurrenz im Postfach der Empfänger durchsetzen

Hohe Öffnungsraten erzielt ein Mailing, wenn es im Posteingang auffällt. Der Betreff muss den Inhalt des Mailings schnell transportieren – idealerweise mit weniger als 40 Zeichen, damit die Betreffzeile im Posteingang nicht abgeschnitten wird. Zeigen Sie im Betreff eine Lösung für Problem oder transportieren Sie einen Mehrwert für den Empfänger. Zahlen („10 Tipps…“) und Sonderzeichen im Betreff steigern die Aufmerksamkeit der Empfänger zusätzlich. Der Inxmail E-Mail-Marketing Benchmark 2015 zeigt, dass die durchschnittliche Öffnungsrate je nach Versandzeitpunkt stark variiert. Finden Sie mittels eigenen Split-Tests heraus, welcher Versandzeitpunkt bei Ihrer Zielgruppe am erfolgreichsten ist.

Die durch den Betreff aufgebaute Erwartungshaltung muss im Mailing mit relevanten Inhalten erfüllt werden. Hohe Klickraten werden durch aufmerksamkeitsstarke Call-to-Actions und verkaufsstarke Formulierungen erzielt. Unser Benchmark zeigt, dass die typische Klickrate im Branchenvergleich stark variiert. Sie reicht von durchschnittlich 10,3% in der Chemie [&] Pharma Branche bis zu durchschnittlich nur 0,6% in der Branche Beruf [&] Karriere.

Branchenvergleiche sollten Marketern jedoch nur als Orientierung dienen. Viel wichtiger ist, die eigenen Aktivitäten zu messen, Zusammenhänge zu erkennen und realistische Ziele anzupeilen. Die besten Möglichkeiten zum Optimieren von Kennzahlen sind und bleiben ein hochwertiger Adressbestand und, vor allem für die Empfänger, relevante Inhalte.

Inxmail E-Mail-Marketing Benchmark 2015

Die Zahlen und Diagramme in diesem Beitrag sind Bestandteil des Inxmail E-Mail-Marketing Benchmark 2015.

Der Inxmail E-Mail-Marketing-Benchmark 2015 erleichtert Marketern das Einordnen ihrer E-Mail-Marketingaktivitäten. Dazu wurden typische Kennzahlen wie die Öffnungsrate, die Klickrate oder die Rücklaufquote von mehr als 1.000 Inxmail Kunden analysiert. Die Ergebnisse sind nach Branchen sowie B2B- und B2C-Versendern differenziert.

Jetzt den aktuellen E-Mail-Marketing-Benchmark herunterladen

Über den Autor

Roman Schiffelholz

Zur Übersicht

Wissen

Ob Studien, Whitepaper, Webinare oder Case Studies – hier haben wir noch mehr E-Mail-Marketing-Wissen für Sie zusammengestellt:

Produkte & Services

Sie interessieren sich für unsere leistungsstarken Produkte oder unsere Services? Hier erfahren Sie mehr:

Inxmail Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden: Melden Sie sich gleich an und bekommen Sie Neuigkeiten rund ums E-Mail-Marketing direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden