Inxmail Blog

20 Jahre Inxmail

Double-Opt-In-Bestätigungsmailing optimieren für mehr erfolgreiche Newsletter-Anmeldungen

  • 18.08.2014 von Miriam Helbig
  • Rubrik: Tipps und Tricks

Fast jede Newsletter-Anmeldung muss vom Empfänger erst explizit durch das Klicken auf einen Bestätigungs-Link im Double-Opt-In-Bestätigungsmailing bestätigt werden. Dadurch bestätigt der Empfänger, dass er den Newsletter tatsächlich erhalten möchte. Damit soll verhindert werden, dass – aus welchen Gründen auch immer – E-Mail-Adressen ungewollt für Werbezwecke verwendet werden und der Empfänger die dazugehörigen Newsletter erhält, obwohl er das gar nicht möchte. Wie stellen Sie diesen Prozess nun so transparent dar, dass möglichst viele Nutzer auf den Bestätigungslink klicken? Wir haben einige Tipps für Sie.

Erfahrene Internetnutzer wissen nach der Anmeldung zu einem Newsletter schon, was als nächstes kommt: Binnen weniger Minuten taucht ein sogenanntes „Bestätigungsmailing“ im Posteingang auf und nur der Klick auf den Link in der Mitte des Mailings führt dazu, dass der eigentliche Newsletter auch wirklich abonniert wird. Gleichwohl gibt es viele Interessenten, die sich dieses Vorgangs nicht bewusst sind. Wie stellen Sie dennoch sicher, dass Ihr Newsletter tatsächlich in jedem angemeldeten digitalen Briefkasten ankommt?

Das wichtigste Schlagwort ist in diesem Falle „Transparenz“. Stellen Sie bestenfalls so früh wie möglich dar, dass vor dem Erhalt des Newsletters ein Double-Opt-In-Prozess (DOI) steht. Dies kann beispielsweise über einen schriftlichen Hinweis auf der Website geschehen, nachdem die E-Mail-Adresse eingegeben wurde. Hübscher ist hingegen ein Fortschrittsbalken. Über diesen können Sie dem Interessenten von vorherein grafisch aufzeigen, wie die Anmeldung funktioniert:

  1. E-Mail-Adresse eingeben
  2. Im Bestätigungsmailing auf den Link klicken
  3. Newsletter erhalten

Hilfreich – und laut Datenschutzgesetzt sogar vorgeschrieben – ist es, so wenige Daten wie nötig zur Registrierung abzufragen: Mehr als die E-Mail-Adresse benötigen Sie nicht, um einen Newsletter zuzustellen. Nutzen Sie hingegen das noch frische Interesse nach der Bestätigung, um weitere Daten wie Name, Geburtstag oder Interessen vom Empfänger zu erfragen.

Wie Sie Ihr Bestätigungsmailing am besten gestalten, haben wir bereits in einem Blogbeitrag beschrieben. Zusammenfassend lässt sich jedoch feststellen:

  1. Kurze, knackige Anweisungen
  2. Einziges Ziel: Der Empfänger muss auf den Link klicken
  3. Keine Werbung
  4. Eindeutiger Absender und Betreffzeile

Dass Sie das Bestätigungsmailing so schnell wie möglich, am besten natürlich sofort versenden sollten, ist selbstverständlich. Nur so können Sie das Interesse des Empfängers nutzen, solange es noch am größten ist.

Hin und wieder kommt es vor, dass bei Nichtbeachten der Bestätigungsmailings nach einer gewissen Dauer sogenannte Zeitüberschreitungsmails versandt werden. Die rechtliche Meinung zu diesen ist gespalten. Wir empfehlen Ihnen daher: Versenden Sie keine Zeitüberschreitungsmails, um so auf jeden Fall auf der rechtlich sicheren Seite zu sein.

Sie sehen – Transparenz ist das A und O. Erklären Sie dem Empfänger, warum er den vielleicht etwas nervigen Bestätigungslink klicken muss, um den Newsletter zu erhalten. Machen Sie es ihm durch einen einzigen Klick so einfach wie möglich. Denken Sie aber trotzdem daran, dass immer wieder Bestätigungsmails an E-Mail-Adressen versendet werden, deren Nutzer sich nicht registrieren möchten. Bleiben Sie diesen in guter Erinnerung – denn wer weiß, wann dieser sich erneut an Sie erinnert.

Über den Autor

Miriam Helbig

Miriam Helbig startete 2014 im Bereich E-Learning im Inxmail Partner Management. Durch unterschiedlichste Stationen bei Inxmail lernte sie das E-Mail-Marketing von der Pieke auf und suchte sich dabei immer neue Herausforderungen. Zunächst im Partner Management, anschließend im Partner Sales, als Gesicht Inxmails bei Messen, Vorträgen und Terminen. Heute verantwortet sie als Head of Sales mit ihrem Team das Großkundengeschäft sowie das Partner Management.

Zur Übersicht

Wissen

Ob Studien, Whitepaper, Webinare oder Case Studies – hier haben wir noch mehr E-Mail-Marketing-Wissen für Sie zusammengestellt:

Produkte & Services

Sie interessieren sich für unsere leistungsstarken Produkte oder unsere Services? Hier erfahren Sie mehr:

Inxmail Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden: Melden Sie sich gleich an und bekommen Sie Neuigkeiten rund ums E-Mail-Marketing direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden