Content-Import mit Inxmail New Xperience: So gelangen Produkt- und Artikeldaten automatisiert ins Mailing

  • 28.07.2022 von Nicolas Huth

Mailing-Redakteur·innen und Newsletter-Verantwortliche kennen diese Thematik: Das Bestücken von Newslettern mit einzelnen Artikeln ist zeitaufwändig. Außerdem können beim Abtippen oder Copy & Paste von Texten Fehler entstehen oder das einheitliche Wording geht verloren. Die Lösung: automatisierter Content-Import. In diesem Blogbeitrag zeigen wir, wie einfach sich Inhalte in der Mailing-Redaktion automatisiert und personalisiert in Mailings integrieren lassen.

Quellen für automatisierten Daten-Import

Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Systeme, die sich für Content-Import eignen. In diesem Blogbeitrag fokussieren wir uns primär auf Produkt- und Artikeldaten beziehungsweise News-Inhalte.

Datenquellen, die sich für den Content-Import der Mailing-Inhalte eignen, sind beispielsweise Onlineshop-Systeme wie Magento, Shopware oder Oxid. Aus diesen Systemen lassen sich Produkt- und Artikeldaten automatisiert per Datenfeed-Export in Mailings ziehen. Aber auch CRM- und CMS-Systeme können zum Daten-Import eingesetzt werden.

Inxmail bietet leistungsstarke Integrationen und Anbindungen zu verschiedenen Systemen wie CRM-Software, Onlineshop-System oder Kampagnenmanagement-Tools.

Varianten von Daten-Import

Grundsätzlich kann bei der Einbindung externer Inhalte mit der Inxmail New Xperience zwischen zwei Varianten unterschieden werden:

Content-Import: Automatisierter Daten-Import für eine schnelle und flexible Mailing-Redaktion

Mit Content-Import können Mailing-Redakteur·innen Inhalte aus einem externen System in ein Mailing ziehen. Dieser Prozess funktioniert teilautomatisiert, das bedeutet, es muss vorab einmalig eine Konfiguration stattfinden. Das passiert, indem die Datenquelle mit dem Mailing-Redaktionssystem verbunden und definiert wird, mit welchen Werten die Artikel selektiert werden sollen. Das können beispielweise Product-ID, Artikelnummer (SKU) oder andere Parameter sein. Auf dieser Basis können die Datensätze in ein Mailing importiert werden. Dort lassen sie sich zudem bearbeiten oder anreichern.

Anwendungsbeispiele in der Übersicht:

  • Klassische Onlineshop-Artikel mit Produktdetails wie Artikelname, Vorschaubild und Preis
  • Topseller-Produktartikel
  • RSS-Feed

Beispiel-Mailing aus dem MYKA-Demoshop mit drei Artikeln, die per ID ins Mailing integriert werden.

Über eine selbst definierte ID ist es für Redakteur·innen nun möglich, die Inhalte aus dem Feed zu filtern und die relevanten Informationen in den Editor zu integrieren. Beim RSS-Feed gibt es die Möglichkeit, eine Vorselektion des Content-Imports über den Mailing-Editor mit JSONPath vorzunehmen. So lässt sich ein Daten-Feed nach den gewünschten Inhalten filtern.

Auswahl und Benennung der Content-Platzhalter aus dem RSS-Feed.

Das Praxisbeispiel zeigt, dass sich auf dieser Basis Text- und Bilddaten leicht in ein Mailing importieren lassen. Dort kann des Weiteren eine Formatierung vorgenommen werden. Je nach verwendetem Container lässt sich das Erscheinungsbild des Artikels verändern.

Text-Bild-Artikel auf Basis eines automatisierten Content-Import per RSS-Feed.

Send-Time-Content: Hohe Flexibilität für hochpersonalisierte Inhalte

Eine weitere Variante, um externe Inhalte in ein Mailing zu integrieren, ist der Send-Time-Content. Dabei werden die Mailing-Inhalte erst zum Versandzeitpunkt aus dem externen System abgeholt. Der Daten-Import funktioniert auch hier beispielsweise per RSS-Feed. Hierbei lassen sich in einem Mailing auch mehrere Datenquellen integrieren und kombinieren.

Anwendungsbeispiele in der Übersicht:

  • Hochpersonalisierte Mailings wie Warenkorbabbrecher
  • Persönliche Produktempfehlungen auf Basis des Nutzerverhaltens (Next-Best-Offer-Angebot)
  • Einbindung aktueller Meldungen aus einem Blog-System oder News-Feed

Content-Import per Send-Time-Content mit zwei Datenquellen.

In der Mailing-Redaktion gestaltet sich das Ganze folgendermaßen: Zunächst gibt es verschiedene Möglichkeiten, um zu definieren, welche Inhalte ins Mailing übernommen werden sollen. Analog zum bereits beschriebenen Content-Import wird hierfür einmalig eine Konfiguration im Versandsystem vorgenommen. Bei Fragen oder Umsetzungswünschen steht Ihnen unser Mailing Solutions Team gerne zur Verfügung.

Je nach Voreinstellung können Redakteur·innen Parameter beziehungsweise Kriterien über dynamische Bausteine vergeben, um die gewünschten Daten im Mailing zu platzieren. Beispielsweise:

  • Anzahl (Artikeln aus einem Blog-System)
  • Zeitraum (Artikel der letzten Woche)
  • Topic (Artikel zu einem bestimmten Thema)

In der Inxmail New Xperience lassen sich Baustein-Parameter für den Send-Time-Content definieren.

Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einbindung von externem Content finden Sie in unserer Onlinehilfe. Auch wenn die Inxmail New Xperience eine einfache Methode für den Content-Import anbietet, lassen wir Sie bei der technischen Umsetzung nicht allein. Wenden Sie sich mit Ihrem konkreten Anwendungsfall gerne an Ihren persönlichen Inxmail Ansprechpartner oder kontaktieren Sie unsere Consulting-Experten: care-consulting@inxmail.de.

Vorteile durch die automatisierte Content-Übernahme

Die Beispiele zeigen: Wer Inhalte per Content-Import in Mailings einfließen lässt, spart Zeit und reduziert Fehlerquellen. Alle Vorteile im Überblick:

  • Einheitliche Kommunikation über die Online-Marketing-Kanäle hinweg (CD, Wordings etc.)
  • Zeitersparnis bei der Mailing-Erstellung
  • Fehlerquellen lassen sich durch Automatisierung reduzieren
  • Inhalte basieren stets auf aktuellen Informationen (Preise, Bilder, Texte etc.)
  • Hohe Flexibilität: Inhalte lassen sich im Mailing anpassen oder anreichern
  • Volles Potenzial der Systemlandschaft ausnutzen
  • Beschleunigte Prozesse und optimaler Ressourceneinsatz
  • Einfache Usability in der Inxmail New Xperience

E-Mail-Marketing der nächsten Generation

Genau, was Marketer wollen: Die Inxmail New Xperience ist das innovative Redaktionsmodul für Inxmail Professional. Ein optimierter Workflow und die leichte Bedienung samt etlichen Komfortfunktionen machen das Erstellen von Mailings zum Erlebnis – direkt in Ihrem Web-Browser. Entdecken Sie den schnellsten Weg für effizientes E-Mail-Marketing.

Zu Inxmail New Xperience

Über die Redaktion

Nicolas Huth

Nicolas Huth ist Product Owner für das innovative Redaktionsmodul Inxmail New Xperience. Durch Stationen in der Template-Entwicklung, im Projektmanagement und im Consulting kennt Nicolas unterschiedliche Blickwinkel auf die Software-Produkte für E-Mail-Marketing.

Zur Übersicht

Wissen

Ob Studien, Whitepaper, Webinare oder Case Studies – hier haben wir noch mehr E-Mail-Marketing-Wissen für Sie zusammengestellt:

Produkte & Services

Sie interessieren sich für unsere leistungsstarken Produkte oder unsere Services? Hier erfahren Sie mehr:

Inxmail Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden: Melden Sie sich gleich an und bekommen Sie Neuigkeiten rund ums E-Mail-Marketing direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden