Inxmail Blog

20 Jahre Inxmail

E-Mail-Darstellung auf Smartwatches mit Android Wear

  • 26.08.2015 von Michael Waßmer
  • Rubrik: Fachwissen

Im Gegensatz zur Apple Watch und zu Pebble sind die Smartwatches mit Android Wear nicht an die Hardware eines bestimmten Herstellers gebunden. Android Wear unterstützt sowohl Smartwatches mit rechteckigen als auch mit runden Bildschirmen. Wir haben uns deshalb mal angeschaut, was das für die Darstellung von Newslettern und Transaktionsmails auf Smartwatches bedeutet. Dieser Beitrag ist Teil des Inxmail Whitepapers E-Mail-Marketing für Smartwatches (Link am Ende des Beitrags).

Smartwatches mit Android Wear

Für unsere Tests kamen eine Sony SmartWatch 3 mit eckigem und eine LG Watch R mit rundem Display zum Einsatz. Die Design-Richtlinien für Android Wear sehen die Unterstützung für beide Bildschirmformate durch Apps ausdrücklich vor.

Durch den naturgemäß kleineren Bildschirm bei runden Smartwatches werden bei diesen Modellen in manchen Fällen Inhalte in den Ecken, die auf einer Smartwatch mit rechteckigem Bildschirm normal dargestellt werden, abgeschnitten. Das trifft auch für die Anzeige von E-Mails zu.

Trotz einheitlichem Betriebssystem kann die Darstellung von Benachrichtigungen von E-Mails sehr unterschiedlich aussehen. Dies hängt zum einen mit herstellerspezifischen Varianten von Android Wear und zum anderen mit dem jeweiligen durch den Nutzer ausgewählten Ziffernblatt zusammen.

Benachrichtigungen bei Android Wear

Unter Android Wear können E-Mails standardmäßig nur als Benachrichtigung angezeigt werden, da kein E-Mail-Programm auf den Smartwatches vorinstalliert ist. Deshalb ist das vollständige Lesen von E-Mails meistens nur auf dem mit der Smartwatch gekoppelten Smartphone möglich.

Benachrichtigungen über neue E-Mails werden nur dann angezeigt, wenn das E-Mail-Programm, wie beispielsweise Gmail, auf dem Smartphone nicht im Vordergrund geöffnet ist. Sobald eine E-Mail auf dem Smartphone geöffnet wird, wird die zugehörige Benachrichtigung auf der Smartwatch mit Android Wear ausgeblendet.

Cards

Benachrichtigungen werden bei Android Wear als sogenannte Cards angezeigt. Durch Antippen der Card wird die Benachrichtigung erweitert, sodass der Text der E-Mail größtenteils gelesen werden kann. Die Inhalte stammen aus dem HTML-Teil der E-Mail. Dabei werden alle Formatierungen, Bilder und Links entfernt und nur der darin enthaltene Text angezeigt.

Enthält die Nachricht im Hauptteil Inhalte, die von der Uhr nicht angezeigt werden können, z.B. komplexe Tabellenstrukturen oder unbekannte Zeichen, zeigt sie lediglich den Absendernamen und den Betreff an.

Bei neuen E-Mails wird im sichtbaren Bereich zunächst der Absendername in der Schriftfarbe Grau und zweizeilig angezeigt. Anschließend folgen Betreff, Pre-Header und Nachrichteninhalt ohne Zeilenbegrenzung, sodass lange Texte die darauf folgenden Elemente nach unten schieben.

Insgesamt wurden bei beiden Testgeräten mit Android Wear beim Absendernamen zwischen 17 breite Zeichen (W) und 67 schmale Zeichen (I) im sichtbaren Bereich vollständig dargestellt.

Betreff, Pre-Header und Nachrichtentext wurden bei der Smartwatch mit eckigem Bildschirm mit 36 breiten Zeichen bis hin zu 140 schmalen Zeichen dargestellt. Beim Modell mit rundem Bildschirm wurde die letzte Zeile abgeschnitten, wodurch sich eine vollständige Darstellung von 27 breiten Zeichen bis hin zu 105 schmalen Zeichen ergab.

Context Stream

Alle Cards werden im sogenannten Context Stream gesammelt. Dabei handelt es sich um eine vertikale Liste von Cards, durch die der Nutzer mit vertikalen Wischgesten navigieren kann. Dabei wird immer nur eine der Cards angezeigt.

Der Hintergrund der Cards ist abhängig von der zur Benachrichtigung gehörenden App und dem vom Nutzer ausgewählten Ziffernblatt. Auf den bereits gezeigten Screenshots sind das zur Gmail-App gehörende Logo sowie der hellblaue Hintergrund mit Briefumschlag-Elementen zu erkennen.

Peek Cards

Die sogenannten Peek Cards enthalten die neusten oder dringlichsten Benachrichtigungen aus dem Context Stream. Peek Cards werden auf dem Startbildschirm der Smartwatch am unteren Rand angezeigt. Die Anzahl der Peek Cards und die Anzahl der dargestellten Zeilen hängen dabei vom – durch den Nutzer – gewählten Ziffernblatt ab. Bei Benachrichtigungen über neue E-Mails zeigt die Peek Card nur den Absendernamen an.

Bei den Testgeräten wurden im praktischen Betrieb in der Peek Card bei der eckigen Smartwatch 7 breite Zeichen (W) und 28 schmale Zeichen (I) dargestellt. Bei der runden waren es 5 breite Zeichen und 22 schmale Zeichen.

E-Mail-Management bei Android Wear

Durch horizontale Wischgesten in den Cards können zusätzliche Seiten und Buttons für Aktionen durch den Nutzer angezeigt werden. Auch lassen sich einzelne Cards bis zur nächsten Benachrichtigung durch die entsprechende App ausblenden.

Cards mit Benachrichtigungen über neue E-Mails ermöglichen das Archivieren und Löschen der Nachrichten. Mit der Antworten-Funktion kann per Spracheingabe direkt auf die E-Mail geantwortet werden. Auch lässt sich die zur Card gehörende E-Mail von der Smartwatch aus direkt auf dem Smartphone zum weiteren Lesen öffnen.

Dieser Beitrag ist Teil des Whitepapers E-Mail-Marketing für Smartwatches.

Whitepaper-Tipp: E-Mail-Marketing für Smartwatches

Mit aktuellen Smartwatches erreichen E-Mails den Nutzer nun auch direkt am Handgelenk. Für Versender von Newslettern und Transaktionsmails bedeutet das neue Herausforderungen. Das Whitepaper erklärt, wie E-Mails auf gängigen Smartwatches dargestellt werden und welche Möglichkeiten es zur Optimierung gibt.

Hier können Sie das Whitepaper E-Mail-Marketing für Smartwatches kostenlos herunterladen.

Über den Autor

Michael Waßmer

Michael Waßmer ist fachlicher Leiter Online- und Performance-Marketing bei Inxmail. Als Experte für E-Mail-Marketing und "irgendwas mit Computern" ist der ehemalige Trainer und Consultant zudem Autor zahlreicher Fachbeiträge und Blogartikel.

Zur Übersicht

Wissen

Ob Studien, Whitepaper, Webinare oder Case Studies – hier haben wir noch mehr E-Mail-Marketing-Wissen für Sie zusammengestellt:

Produkte & Services

Sie interessieren sich für unsere leistungsstarken Produkte oder unsere Services? Hier erfahren Sie mehr:

Inxmail Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden: Melden Sie sich gleich an und bekommen Sie Neuigkeiten rund ums E-Mail-Marketing direkt in Ihr Postfach.

Jetzt anmelden