License Releases

Inxmail Professional 4.8.0

Überblick

In Version 4.8.0 finden Sie Neuerungen und Optimierungen für Ihr E-Mail-Marketing mit Inxmail Professional.

Ankündigung

Inxmail Professional 4.8.0 ist die letze Version, in der Inxmail Professional noch als 32bit-Version zur Verfügung steht.

Ab Januar 2019 steht Inxmail Professional nur noch als 64bit-Version zur Verfügung.

Falls Sie die Inxmail Professional 32bit-Version einsetzen, führen Sie möglichst bald, spätestens aber bis zum nächsten Release im Jahr 2019, folgende Schritte durch. Sie benötigen dafür möglicherweise die Unterstützung Ihres IT-Administrators.

  • Falls Inxmail Professional bei Ihnen auf einem 32bit-Betriebssystem installiert ist: Wechseln Sie auf ein 64bit-Betriebssystem
    Laden Sie die Inxmail Professional 64bit-Version hier herunter: Inxmail Professional 64bit
  • Deinstallieren Sie gegebenenfalls die Inxmail Professional 32bit-Version über Systemsteuerung > Programme > Programme deinstallieren
  • Installieren Sie die Inxmail Professional 64bit-Version

Anschließend können Sie wie gewohnt mit Inxmail Professional arbeiten.

Inxmail Professional Client für Java Webstart wird nicht mehr unterstützt

Ab Inxmail Professional 4.8.0 können Sie den Inxmail Professional Client für Java Webstartnicht mehr nutzen. Hintergrund ist die Implementierung der neuen Version Java 11 in Q4 2018.

  • Nutzer der Webstart-Variante müssen den Inxmail Professional Client als Anwendung auf ihrem Computer installieren, um weiterhin mit der E-Mail-Marketing Software arbeiten zu können.
  • Die aktuellen Installationspakete dafür finden Sie in der Inxmail Community
  • Bitte geben Sie diese Information an alle Anwender von Inxmail Professional bei Ihnen im Haus weiter, die den Inxmail Professional Client für Java Webstart nutzen.

Redesign: Neuer Look für das User Interface von Inxmail Professional

Inxmail Professional erscheint jetzt mit neuem Look. Sie finden ein neues Farbkonzept sowie moderne Icons, die sich durch die gesamte Software ziehen. Für eine bessere Bedienbarkeit wurde die Darstellung von Tabs, die so genannte Tabnavigation, neu konzipiert.

Neues Farbkonzept

Ab Inxmail Professional 4.8 werden Mailinglisten grün und Mailings blau dargestellt. Dies gilt für die jeweiligen Icons und auch für die entsprechend eingefärbten Tabs bei geöffneten Mailinglisten und Mailings.

Globale Objekte werden gelb und listenbezogene Objekte grau dargestellt. Wenn Sie also beispielsweise Zielgruppen unter den Globalen Einstellungen anlegen, werden diese in einem gelb eingefärbten Tab dargestellt. Zielgruppen, die Sie in einer bestimmten Mailingliste anlegen, werden in einem blaugrau eingefärbten Tab dargestellt.

Das neue Farbkonzept hilft Ihnen in der ganzen Software bei der Orientierung durch entsprechend eingefärbte Tabs, Icons und Buttons.

Neues Tabkonzept

Die neu konzipierte Tabnavigation ist durch das Prinzip der Nähe organisiert. Zwischen den Tabs von Mailinglisten und den Tabs von globalen Objekten gibt es einen deutlichen Abstand. Dagegen ist der Abstand zwischen geöffneten Objekten einer Mailingliste gering, so dass diese als zusammengehörig wahrgenommen werden.

Das neue Farbkonzept hilft bei der schnellen Unterscheidung der verschiedenen Tabs. Ein übersichtliches Menü am rechten Rand hilft, bei vielen geöffneten Tabs den Überblick zu behalten und schneller zu navigieren.

Moderne Outline-Icons

Zur besseren Erkennbarkeit der Symbole haben wir reduzierte Outline-Icons eingeführt. Die Icons der Mailingtypen und Mailinglisten sind durch das Farbkonzept geprägt. Icons in Werkzeugleisten hingegen sind farblich eher zurückgenommen. Neben dem Aspekt der Bedienbarkeit, trägt die neue Iconstilistik einen wesentlichen Anteil zur Gesamtanmutung des neuen Looks bei.

Neues Darstellungsprinzip für Mailing-Icons

Dieses neue Darstellungprinzip für den Mailings-Status und die Mailingtypen möchten wir Ihnen anhand folgenden Grafiken veranschaulichen.

Neue Icons anhand des Beispiels Standard-Mailings

Übersicht der neuen Darstellung aller Mailingarten

Allgemeine Verbesserungen / Optimierungen

  • Die Spalte "Tracking Permission" steht in Testprofilen von (Standard-)Mailinglisten zur Verfügung.
  • Profil-JSP: Der Empfänger hat nun die Möglichkeit, den Wert der Spalte Tracking Permission mit einem Klick für alle Mailinglisten zu ändern, an denen er angemeldet ist.
  • Verschlüsselte Online-Parameter
    Die so genannten Online-Parameter, die beispielsweise in Links zum Aufruf von einigen dynamischen Webseiten integriert sind, werden verschlüsselt an Dynamische Webseiten übergeben.
    Der Befehl [%online_params] verschlüsselt die Online-Parameter automatisch.
    Wenn Sie die Online-Parameter unverschlüsselt, z.B. an eine Webapplikation übergeben möchten, können Sie dies mit Hilfe des Befehls [%online_params_unencrypted] tun.
    Wenden Sie sich an Ihren Inxmail Ansprechpartner, falls Sie Informationen für das Entschlüsseln der Online Parameter benötigen.

RPC-API

Ab Inxmail Professional 4.8.0  gibt es die Möglichkeit, beim Abrufen des TrackingPermissionLogEntryRowSet optional auch die E-Mail-Adresse der Empfänger anzufragen. Neben der E-Mail-Adresse ist es wie beim SubscriptionLog möglich, Empfängerattribute mitanzugeben, die man mitabrufen möchte.

Betriebssysteme

Das Betriebssystem Mac OS X 10.10 (Yosemite) wird nicht mehr unterstützt.

Updates

Java
Java wurde auf Version 8u181 aktualisiert.

Tomcat
Tomcat wurde auf Version 8.5.32 aktualisiert.

JxBrowser
Zur Anzeige von webbasierten Komponenten nutzt Inxmail Professional den JxBrowser. Dieser wird mit Inxmail Professional 4.8.0 aktualisiert.
Der JxBrowser ist eine separate Anwendung, die zusammen mit Inxmail Professional installiert wird.
Sie wird bei Bedarf automatisch von Inxmail Professional gestartet.
Damit der JxBrowser automatisch gestartet werden kann, sollten Ihre Windows-Einstellungen so eingerichtet sein, dass Anwendungen aus dem Inxmail Professional Installationsverzeichnis gestartet werden dürfen.

Details (Gegebenenfalls benötigen Sie die Unterstützung Ihres Administrators)
Zum Start des JxBrowsers muss sichergestellt sein, dass die Datei "browsercore32.exe" ausgeführt werden kann. Bei einer Installation mit den Standardpfaden ist die Datei in folgendem Verzeichnis abgelegt: "%APPDATA%/Inxmail/Inxmail_Client_Professional/work/jxbrowser_6.21/chromium". Wir empfehlen, den Start von Anwendungen aus „%APPDATA%/Inxmail/Inxmail_Client_Professional“ generell zu erlauben, damit auch bei zukünftigen Updates von Inxmail Professional neue Komponenten gestartet werden können.