ASP Releases

Inxmail Professional 4.8.3

Überblick

In Version 4.8.3 finden Sie Neuerungen und Optimierungen für Ihr E-Mail-Marketing mit Inxmail Professional.

Ankündigung

Ab Version 4.8.3 steht Inxmail Professional nur noch als 64bit-Version zur Verfügung.

Falls die Inxmail Professional 32bit-Version eingesetzt wird, führen Sie bis zum Release der Version 4.8.3 folgende Schritte durch. Sie benötigen dafür möglicherweise die Unterstützung Ihres IT-Administrators.

  • Falls Inxmail Professional auf einem 32bit-Betriebssystem installiert ist: Wechseln Sie zunächst auf ein 64bit-Betriebssystem
  • Laden Sie die Inxmail Professional 64bit-Version hier herunter: Inxmail Professional 64bit
  • Deinstallieren Sie gegebenenfalls die Inxmail Professional 32bit-Version über Systemsteuerung > Programme > Programme deinstallieren
  • Installieren Sie die Inxmail Professional 64bit-Version


Anschließend können Sie wie gewohnt mit Inxmail Professional arbeiten.

Allgemeine Verbesserungen / Optimierungen

Webseite "Anmeldung"

Sie können Google reCAPTCHA in die Webseite "Anmeldung" einbinden. Damit können Sie verhindern, dass Computerprogramme bzw. Bots sich über Ihre Webseite anmelden.
Die eingesetzte Version von Google reCAPTCHA ermittelt auf der Basis von Algorithmen automatisch, ob ein Mensch oder ein Computerprogramm eine Webseite besucht. Damit entfallen in der Regel Tests, bei denen Gegenstände auf Bildern erkannt werden müssen.

Hinweis:
Die Google reCAPTCHA-Funktionalität steht ab Inxmail Professional 4.8.3 zur Verfügung. Wenn Sie eine Webseite vom Typ "Anmeldung" vor Inxmail Professional 4.8.3 angelegt haben und die Google reCAPTCHA-Funktionalität nutzen möchten, müssen Sie eine neue Webseite vom Typ "Anmeldung" anlegen.

Berichte

In der visuellen Linkauswertung und in der Mailing-Vorschau wurde die Darstellung von Bildern optimiert. Bilder werden nun auch unter Verwendung sicherer Verbindungen wieder zuverlässig geladen.
Die Druck- und Exportfunktion in der visuellen Linkauswertung ist nicht mehr verfügbar.

Rest-API

  • Mailing kopieren
  • Standardmailing sofort (ohne Freigabe) versenden
  • Angehaltenen Versand eines Standardmailings fortsetzen
  • Bereits freigegebenes Mailing versenden
  • Zum Versand bereite Mailings suchen
  • Mailing incl. Freigabe-Status kopieren und einfügen
  • Abrufen von Standard-Mailings mit eingebetteten Statistikdaten
  • Mailings vom Typ SEQUENCE_MAILING (E-Mail-Abfolge-Mailings) werden nicht mehr unterstützt.

Betriebssysteme

Das Betriebssystem macOS Mojave wird unterstützt.

Updates

Java

Java wurde auf Version 11.0.1 aktualisiert.

Tomcat

Tomcat wurde auf Version 8.5.34 aktualisiert.

JxBrowser

Zur Anzeige von webbasierten Komponenten nutzt Inxmail Professional den JxBrowser. Dieser wird mit Inxmail Professional 4.8.3 aktualisiert.
Der JxBrowser ist eine separate Anwendung, die zusammen mit Inxmail Professional installiert wird.
Sie wird bei Bedarf automatisch von Inxmail Professional gestartet.
Damit der JxBrowser automatisch gestartet werden kann, sollten Ihre Windows-Einstellungen so eingerichtet sein, dass Anwendungen aus dem Inxmail Professional Installationsverzeichnis gestartet werden dürfen.

Details (Gegebenenfalls benötigen Sie die Unterstützung Ihres Administrators)
Zum Start des JxBrowsers muss sichergestellt sein, dass die Datei "browsercore32.exe" ausgeführt werden kann. Bei einer Installation mit den Standardpfaden ist die Datei in folgendem Verzeichnis abgelegt: "%APPDATA%/Inxmail/Inxmail_Client_Professional/work/jxbrowser_6.22/chromium". Wir empfehlen, den Start von Anwendungen aus „%APPDATA%/Inxmail/Inxmail_Client_Professional“ generell zu erlauben, damit auch bei zukünftigen Updates von Inxmail Professional neue Komponenten gestartet werden können.