ASP Releases

Inxmail Professional 4.7.1

Die Neuerungen in Inxmail Professional 4.7.1 ermöglichen die bessere Verwaltung und Übersicht über das DSGVO-Feature „Tracking Permission“. Zudem gibt es viele Optimierungen in Inxmail Professional.

Auch diese Version von Inxmail Professional steht im Zeichen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Welche Anforderungen sich daraus für das E-Mail-Marketing ergeben, erfahren Sie unter www.inxmail.de/dsgvo.

Checkliste für DSGVO-konformes Arbeiten mit Inxmail Professional

Um den DSGVO-Anforderungen zu entsprechen, sind in der Regel Anpassungen von Ihnen in Inxmail Professional erforderlich. Mit unserer Checkliste haben Sie die Möglichkeit, alle DSGVO-relevanten Aspekte in Inxmail Professional zu überprüfen. Sie finden die Checkliste in unserer Online-Hilfe.

1. Neue Funktionen im Rahmen der EU-DSGVO

1.1 Neuer Benutzertyp „Hauptbenutzer“ zur globalen Verwaltung der „Tracking Permission“

Ab sofort gibt es einen neuen Benutzertyp „Hauptbenutzer“. Dieser hat Zugriff auf die globale Verwaltung der "Einwilligung in personenbezogenes Tracking berücksichtigen", welche Sie im Agenten "Globale Eigenschaften" finden. Die Vergabe des Hauptbenutzer für Ihren Mandanten übernimmt Ihr Kundenbetreuer. Senden Sie dazu eine E-Mail mit dem Betreff "Hauptbenutzer", sowie Name und Vorname an Ihren Kundebetreuer/ Ihre Kundenbetreuerin.

1.2 Dynamische Webseiten „Profilverwaltung“: Verwaltung Tracking Permission

Die dynamische Webseite vom Typ „Profilverwaltung“ ermöglicht, eine Anmeldung an einer (weiteren) Mailingliste vorzunehmen (Element „Anmeldung“). Bei dieser Anmeldung kann nun die Tracking Permission mit eingeholt werden. Wählen Sie dafür im Agenten „Dateien & Webseiten“ die dynamische Webseite aus, und klicken Sie auf den Button „Jetzt updaten“. Das Update wird eingespielt und Sie können das Feld „Tracking Permission“ in Ihre Webseite einfügen. Wenn das Update nicht durchgeführt werden kann, melden Sie sich bitte bei Ihrem Kundenberater.

1.3 Web Tracking: Link-Parameter in Abhängigkeit von der Tracking Permission übergeben

Empfängerdaten, die Sie zur Personalisierung einfügen, können gekennzeichnet werden, sodass sie bei fehlender Einwilligung (Tracking Permission = Nein) nicht ausgegeben werden. So können Sie z. B. erreichen, dass personenbezogene Daten nur dann an eine Landeseite übergeben werden, wenn der Empfänger in personenbezogenes Tracking eingewilligt hat. Wie erfahren Sie in der Online Hilfe.

1.4 Optimierungen

Die Tracking-Permission-Spalte ist ausgegraut, wenn die Listeneigenschaft „Einwilligung berücksichtigen" auf „Nein" steht.

2. Versanddomains

Ab Version 4.7.1 von Inxmail Professional haben Sie die Möglichkeit, Versanddomains selbstständig anzulegen und zu verwalten. Mehr zum Thema Versanddomains und Zustellbarkeit erfahren Sie in unserer Online-Hilfe.

3. Allgemeine Verbesserungen

  • Agent Aktionen: Die Auswahl der Ereignisse ist nun übersichtlicher und nach Themen gruppiert.
  • Für die Formatierung von Elementen einer dynamischen Webseite (Anmeldung, Profilverwaltung) kann nun – nach dem Design-Update - jedem Element eine CSS-Klasse zugewiesen werden. Dadurch bleibt die Formatierung eines Elements auch nach Änderungen an der Webseite bestehen.
  • Es gibt eine neue Schaltfläche, mit der Benutzerrollen dupliziert werden können.
  • Die Qualitätsprüfung wurde optisch überarbeitet.

4. REST-API

In der REST-API finden Sie folgende neue Funktionen:

  • Mailing inkl. gerendertem Content und Attachments abrufen.
  • Mailingliste abrufen inkl. Filtermöglichkeiten.
  • Sending-Objekte eines Mailings abrufen.
  • Tracking-Permission-Protokoll abrufen.
  • Setzen der Listeneigenschaft „Tracking Permission gelöschter Empfänger berücksichtigen“ in Standard-Mailinglisten.

5. RPC-API

  • Ab Inxmail Professional 4.7.1 wird das Feld remote_host, welches in der Klicktabelle enthalten ist, aus Datenschutzgründen per RPC-API nicht mehr die IP-Adresse des Empfängers liefern, sondern nur noch den Wert 0.0.0.0.
  • Das Tracking-Permission-Protokoll kann abgerufen werden (ab API-Version 1.19.1).
  • Die Property „Tracking Permission gelöschter Empfänger berücksichtigen“ kann gesetzt werden (ab API-Version 1.19.2).