';

Sie möchten mit dem Inxmail Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben?

*Pflichtfeld. Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt erst im nächsten Schritt. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Sie möchten uns etwas mitteilen?

*Pflichtfeld. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Mitteilung. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Sie haben Fragen? Wir rufen Sie zurück!

*Pflichtfeld. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Abwicklung des Rückrufs. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Kampagnenideen für Oktober 2018

05.09.2018 10:00 Uhr  von Lorina Kraus  in Tipps und Tricks

Als Anregung für kreative Marketingkampagnen stellen wir jeden Monat spannende Feier- und Aktionstage für den kommenden Monat vor. Gleichzeitig liefern wir Tipps und Ideen für die Umsetzung im E-Mail-Marketing und informieren, wie Marketer damit einen bleibenden Eindruck bei ihren Empfängern hinterlassen.

Die Klammer rund um die Aktionstage im Oktober bilden verrückte Hüte und schwarze Katzen: Den Auftakt gibt der Tag des verrückten Hutmachers, bekannt aus dem Roman „Alice im Wunderland“. Auch beim Welttag der Buchhandlungen kommen Bücherwürmer auf ihre Kosten Darüber hinaus liefern der Boss Day ebenso wie der Weltspartag ideale Anlässe, um Newslettern eine kreative Note zu verleihen und bei den Empfängern zu punkten. Zum Monatsende sollten Marketer an Halloween dann nochmal auf Kürbisse, Hexen, Geister, Vampire und schwarze Katzen setzen.

Oktober: Verrückte Hüte und schwarze Katzen

Einem kleinen, viktorianisch gekleideten Mann mit hervorstehenden Zähnen ist der Tag des verrückten Hutmachers am 6. Oktober gewidmet. Bekannt wurde die Figur mit dem markanten, langgezogenen Zylinder aus dem Roman „Alice im Wunderland“. Der Autor Lewis Carroll lässt den Hutmacher erstmals im Kapitel „Eine verrückte Teeparty“ auftreten. Deshalb bietet der Tag die ideale Gelegenheit, um die eigenen Newsletter-Empfänger auf eine Reise in ein Wunderland einzuladen. Wie das funktioniert? In unserem Whitepaper verraten wir, wie Marketer zum Aktionstag mit ein bisschen Phantasie bei den Empfängern punkten.

Der Welttag der Buchhandlungen am 8. Oktober geht auf den deutschen Buchhändler Torsten Woywod zurück, der 2015 für sein Projekt „Around the World in 100 Bookshops“ ausgezeichnet wurde. Das Projekt führte ihn auf eine Reise zu und durch die schönsten Buchläden des europäischen Kontinents und lieferte ihm beeindruckende Inhalte für die Publikation zu seiner Reise. Das Whitepaper mit Kampagnenideen hält für diesen und ähnliche Aktionstage wie den Welttag des Buches Ideen bereit, die zum Lesen und Austausch über Bücher animieren.

Den Boss Day haben Chefs der Amerikanerin Patricia Bays Harowski zu verdanken, die den Aktionstag 1958 bei der amerikanischen Handelskammer registrieren lies. Er ehrt den Einsatz, fairen Umgang und das offene Ohr der Vorgesetzten und ruft dazu auf, sich beim eigenen Chef oder der Chefin für die gute Zusammenarbeit zu bedanken. Ein witziges Detail: Bays Haroski war bei ihrem Vater angestellt. Weitere kuriose Feier- und Aktionstage sowie Tipps für begleitende E-Mail-Kampagnen stellen wir in unserem Whitepaper vor.

Besonders aus der Kindheit dürfte er noch bekannt sein: Der Weltspartag. Jährlich feiern Banken und Sparkassen diesen Aktionstag am 31. Oktober und belohnen Kinder für das Füllen ihres Sparschweins mit kleinen Geschenken wie Spielzeug, Kuscheltieren oder Schreibwaren. Der Weltspartag wurde 1925 ins Leben gerufen, um der Gesellschaft – aber insbesondere Kindern – das Sparen schmackhaft zu machen und den Wert des Sparens zu unterstreichen. In Zeiten von Niedrigzinsen ist zum Aktionstag nun Kreativität gefragt: Das können beispielsweise Anleitungen für kreative Upcycling-Spardosen sein oder Tipps für Eltern, die sie ihren Kindern weitergeben können, wenn es um den Umgang mit Geld geht. Über weitere Themen, die im Posteingang für gute Öffnungs- und Klickraten sorgen, informieren wir in unserem Whitepaper.

Das Brauchtum rund um Halloween stammt nicht – wie viele denken – aus den USA, sondern geht auf das keltische Fest „Samhain“ zurück, das schon im fünften Jahrhundert vor Christus begangen wurde. Der 31. Oktober markiert gleichzeitig das keltische Neujahr, weshalb Halloween auf diesen Tag fällt. Der Trend, sich zu diesem Anlass zu verkleiden, geht ebenfalls aus der Geschichte hervor: Die Kelten glaubten, dass der Tod am Ende des Jahres Besitz von den Seelen der Lebenden ergriff. Um ihn abzuschrecken oder nicht von ihm erkannt zu werden, verkleideten sich die Menschen und schmückten sich mit gruseligen Masken – deshalb dreht sich an Halloween auch alles um das Gruseln. In unserem Whitepaper erkären wir, welche Motive an Halloween gern gesehene Begleiter sind und deshalb nicht im Newsletter fehlen sollten. In diesem Blogbeitrag geben wir außerdem wertvolle Tipps zu gruseligen Mailings rund um Halloween.

Lust auf mehr Ideen für die Kampagnenplanung? Unser kostenloses Whitepaper liefert zahlreiche Inspirationsquellen und gibt Tipps für die Umsetzung im E-Mail-Marketing.

Mehr Inspirationen im kostenlosen Whitepaper

Jetzt downloaden
Über den Autor

Lorina Kraus

Lorina Kraus Inxmail GmbH

Lorina Kraus ist Content Redakteurin im Inxmail Marketing-Team. Zu ihren Aufgaben gehören das Erstellen und Lektorat von Texten sowie die Themenplanung für die Kommunikationskanäle von Inxmail. Egal ob Fachartikel, Whitepaper oder Blogbeitrag – ihre Leidenschaft für gute Texte begleitet sie dabei täglich.