Sie möchten mit dem Inxmail Newsletter immer auf dem Laufenden bleiben?

*Pflichtfeld. Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt erst im nächsten Schritt. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Sie möchten uns etwas mitteilen?

*Pflichtfeld. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Mitteilung. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Sie haben Fragen? Wir rufen Sie zurück!

*Pflichtfeld. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Abwicklung des Rückrufs. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Interessenten zur Newsletter-Anmeldung motivieren

01.07.2013 10:00 Uhr  von Alexandra Bäuerle  in Newsletter-Verteiler

Adressdatengenerierung mittels Newsletter-Anmeldung ist für Marketer eine der wichtigsten Voraussetzungen für erfolgreiches E-Mail Marketing. Die prominente Platzierung der Newsletter-Anmeldung über alle Marketingkanäle hinweg darf deshalb nicht außer Acht gelassen werden. Die Gewinnung qualifizierter Adressen lässt sich nur über gezielte Motivatoren für die Anmelder und virales Marketing steigern.

Tipps zur Optimierung der Newsletter-Anmeldeseite

Die Herausforderung für Marketer ist bei Webseitenbesuchern die optimale Newsletter-Bewerbung, da ein aktuelles Interesse an Produkten oder Dienstleistungen besteht. Um die Interessenten auf einen Mehrwert durch die Newsletter-Anmeldung hinzuweisen, sollte das Anmeldeformular direkt und einfach erreichbar sein. Eine prominente Platzierung auf der Startseite, wie auch die Erreichbarkeit des Formulars auf den Unterseiten der Website ist empfehlenswert.

Bei der Bewerbung der Newsletter-Anmeldung auf allen Plattformen sollte auch an folgende Kanäle gedacht werden: Social Media (Facebook, Blog usw.), Printmedien (Bestellformulare, Versandunterlagen, Flyer, Kataloge usw.) sowie Onlinemedien (Signatur in jeder E-Mail Korrespondenz, Skyscaper, externe Veröffentlichungen usw.).

Wichtig ist, dem Anmelder zu vermitteln, worin der Vorteil der Anmeldung liegt. Gut überlegt sein sollte, welche Inhalte und Mehrwert ihren Newsletter auszeichnet und man sollte sich in die Lage des Empfängers versetzen, was für Ihn relevant sein könnte. Kurze und prägnante Vorteile und Inhalte sollten Stichwortartig visualisiert werden.

Weitere Tipps zur Optimierung der Newsletter-Anmeldeseite finden Sie im Beitrag Newsletter-Anmeldung optimieren.

Wie in der nachstehenden Grafik gezeigt, bietet unser Kunde babywalz dem Newsletter-Interessent ausreichende Informationen und schnelle Erreichbarkeit der Anmeldung.

babywalz bietet dem Interessenten eine prominent platzierte Newsletter-Anmeldemöglichkeit
babywalz bietet dem Interessenten eine prominent platzierte Newsletter-Anmeldemöglichkeit

Die Verwendung eines Newsletter-Archiv und der Darstellung der letzten Ausgabe vermitteln dem Anmelder, wie der Newsletter inhaltlich aufgebaut ist. Somit  kann ein erster Eindruck gewonnen werden, was ihn erwartet und die Neugierde auf weitere spannende Themen wecken. Dem Interessent sollte ein Mehrwert, den er durch die Newsletter-Anmeldung erhält, deutlich und positiv in Erinnerung bleiben, wie im folgenden Beispiel des Newsletter-Archivs von babywalz.

Das Newsletter-Archiv von babywalz zeigt dem Interessenten was Ihn im Newsletter erwartet
Das Newsletter-Archiv von babywalz zeigt dem Interessenten was Ihn im Newsletter erwartet

Eine Newsletter-Anmeldung sollte Anreize zur Anmeldung bieten, entweder mit einem Rabattgutschein beim Einkauf im Shop oder durch Mehrwerte wie z.B. ein eBook oder Whitepaper im B2B Marketing. Die Bemessung des Incentivs soll einen verkaufsfördernden oder einen informellen Wert haben, damit ein Anreiz für Interessenten geboten ist und ein langfristiger Leser gewonnen wird, welcher sich nicht nur des Mehrwerts wegen anmeldet.

Hilfreich ist auch eine Erklärung des Anmeldeprozesses welcher, grafisch aufbereitet, dem Anmelder ersichtlich macht, welche Schritte ihn bis zur erfolgreichen Anmeldung erwarten und warum. Somit senken Sie die Anzahl der Adressen, die ohne bestätigtes Double-Opt-In-Verfahren verloren gehen.

Newsletter-Anmeldung visualisieren
Newsletter-Anmeldung visualisieren

Grundsätzlich sollten bei der Gestaltung der Anmeldeseite eine optisch ansprechende Wiedererkennbarkeit, eine emotionale Bildgestaltung, die Einhaltung der versprochenen Vorteile,  sowie die rechtlichen Grundlagen nicht vergessen werden. Je transparenter der Anmeldeprozess und der Umgang mit Adressdaten gestaltet ist, umso kleiner ist die Hürde zur Anmeldebestätigung.

Checkliste für Motivatoren zur Anmeldung:

  • Prominente Platzierung: Leichte Erreichbarkeit auf der Startseite, sowie auf möglichst vielen Unterseiten der Homepage schaffen.
  • Anreize geben zur Anmeldung: z.B. Vorteile, Mehrwert und Inhalte des Newsletters benennen und kurz und prägnant visualisieren
  • Nutzung aller Marketingkanäle: Bewerbung der Newsletter-Anmeldung auf allen Marketingkanälen
    Verwendung eines Newsletter-Archivs
  • Erklärung des Anmeldeprozesses: Durch die Visualisierung des Workflow zur Newsletter-Anmeldung
  • Erhebung einer rechtlich einwandfreien Einverständniserklärung: Per Double-Opt-In-Verfahren eine missbräuchliche Anmeldung durch Dritte unterbinden
  • Pflichtfelder: Im Anmeldeformular darf nur die E-Mail-Adresse als Pflichtfeld erhoben werden
  • Geringe Datenerhebung im Anmeldeformular: Nur notwendigste Informationen des Anmelders einfordern damit ein Interessent die Anmeldung auch komplett ausfüllt und nicht zu viel über sich preisgeben muss.
  • Opt-Out: Einfache Opt-Out Möglichkeit im Anmeldeprozess benennen

Rechtliches

Die Anmeldung per Double-Opt-In-Verfahren gilt als bester Weg zur rechtssicheren Einwilligung und als Nachweis für eine einwandfreie Einverständniserklärung des Empfängers. Dieses stellt sicher, dass kein Dritter die E-Mail-Adresse des Empfängers missbräuchlich eingetragen hat. Damit lässt sich die Gefahr von rechtlichen Konsequenzen reduzieren. Somit sollte auch auf der Anmeldeseite eine rechtlich einwandfreie Einwilligungserklärung platziert werden, dieser Hinweis muss auch im Double-Opt-Mailing nochmals enthalten sein.

Es empfiehlt sich, dem Anmeldenden im Double-Opt-In-Prozess zu bestätigen, mit welchen Newsletter-Inhalten dieser zu rechnen hat und wie ein Wiederruf erfolgen kann. In der Bestätigungsmail dürfen keine werblichen Inhalte platziert sein und es muss ein Impressum enthalten sein. Wichtig ist auch, dass in jedem Mailing ein Abmeldelink enthalten sein muss.

Verknüpfende Anmeldeprozesse (z.B. beim Shopeinkauf oder einer Gewinnspielteilnahme) müssen ein separates Kontrollkästchen enthalten, welches in der Newsletter-Anmeldung einzeln ausgewählt werden kann.

Mein Fazit

Der Erfolg eines Anmeldeprozesses ist, gemessen am minimalen Aufwand, überproportional groß. Nur rechtlich einwandfreie Adressgenerierung führt langfristig zum Erfolg Ihrer E-Mail-Marketing Strategie.

Schon mit der Newsletter-Anmeldung gilt die größte Herausforderungen zu meistern, damit Interessenten zu potentiellen Kunden werden und zukünftige Kampagnen mit effektiver und effizienter Kundenansprache den gewünschten Erfolg erzielen.

Über den Autor

Alexandra Bäuerle

Alexandra Bäuerle

Alexandra Bäuerle ist Project Manager im Creative Services Team von Inxmail. Zu ihren Hauptaufgaben gehören die Projektkoordination, Konzeption und der Anwendersupport rund um Inxmail Professional und das Thema E-Mail-Marketing. E-Mail-Marketing bedeutet für sie die Begeisterung der Kunden sowie der Empfänger durch eine erfolgreiche Kampagnenkonzeption, hinzu kommt ihre Affinität, mit Inxmail Professional alle Möglichkeiten und Potentiale auszuschöpfen.


Einen Kommentar schreiben

Zurück